Sie befinden sich hier: Startseite > Bürgerservice > Aktuelles > News

Applaus für St. Johanns Sportler:innen

Veröffentlichungsdatum11.01.2024Lesedauer4 MinutenKategorienAktuelles
Am 10.01.2024 standen St. Johanns Sportler:innen im Mittelpunkt.

St. Johann präsentiert sich als vielfältige Sporthochburg – das betrifft den Vereins- und Leistungssport. Bei der gestrigen Sportlerehrung im JOcongress wurden die sportlichen Erfolge und großartigen Leistungen der St. Johanner Sportlerinnen und Sportler ins Rampenlicht gerückt. Sie sind im letzten Jahr über sich hinausgewachsen und wurden entweder als Einzelsportler:in oder als Mitglied einer Mannschaft ausgezeichnet. Die Ehrenpreise überreichten Bürgermeister Günther Mitterer und Sportreferentin, 1. Vbgm. Evi Huber und Vbgm. Rudi Huber. Musikalisch umrahmt wurde die Ehrung vom Bläserquartett der Bürgermusik. Die Sportlerehrung ist mittlerweile eine schöne Tradition, die auch die Wertschätzung und Verbundenheit gegenüber den Sportlerinnen und Sportlern ausdrückt.

Breites Spektrum

68 Sportler:innen aller Altersstufen mit außergewöhnlichen Leistungen in 17 verschiedenen Sportarten – das ist die beeindruckende Bilanz des Sportjahres 2023. Sie alle konnten sich auf einer harten Wettbewerbsbühne bei nationalen und internationalen Bewerben behaupten und großartige Erfolge erzielen. Die Frauen und Männer, Mädchen und Burschen, repräsentieren nicht nur viele Vereine sondern auch ein breites Spektrum des Sports. Es reicht von Ski Alpin, Snowboard, Nordische Kombination, Skibergsteigen, Paraski, Triathlon, Ranggeln, Judo, Bogensport, Sportklettern, Tennis, Tischtennis, Billard, Schießen, Fechten bis zu Taekwondo und Karate.

Sportler:innen haben Vorbildcharakter

Der Leistungssport hat eine wichtige Vorbildfunktion für die Gesellschaft, speziell für Kinder und Jugendliche. Er vermittelt viele Werte, wie Teamgeist, Rücksichtnahme, Leistungsbereitschaft, Durchhaltevermögen usw. Ganz stark zeigten sich die erfolgreichen Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler. Diese vielversprechenden Nachwuchstalente beweisen die hervorragende Arbeit der Sportvereine in den Bereichen Jugendausbildung und Nachwuchsförderung. Die gut ausgebaute Sportstätteninfrastruktur bietet beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Training. Hinter den erfolgreichen Sportler:innen steht ein starkes Team. Das sind die Trainer:innen, Betreuer:innen, Funktionäre aber auch die Eltern. Da muss also viel zusammenspielen, damit eine hohe Qualität möglich ist. Ein großes Dankeschön gilt allen Ehrenamtlichen, die sich in den Sportvereinen engagieren und allen Eltern, die hinter ihren erfolgreichen Kindern stehen. Von den Erfolgen auf Landes-, nationaler und internationaler Bühne zeigte sich auch Bürgermeister Günther Mitterer beeindruckt: „Wir können stolz auf unsere Athletinnen und Athleten sein. Herzliche Gratulation!“ Er hob die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements vor und dankte all jenen, die dazu beitragen, dass sie ihre Leistungen bringen können: den Eltern, Trainer:innen und Helfer:innen.

Ehre, wem Ehre gebührt

Die Ausbeute der Sportler:innen kann sich sehen lassen. Geehrt wurden:

Ski Alpin: Mirjam Puchner, Christina Gruber, Sepp Höller

Snowboard: Andreas Prommegger

Nordische Kombination: Tobias Aichhorn

Skibergsteigen: Ina Forchthammer

Paraski: Anton Gruber

Triathlon: Tina Lainer

Ranggeln und Judo: Kilian Wallner, Hubert Illmer, Michael Hacksteiner

Ranggeln: Alexander Hausbacher

Judo: Thomas Scharfetter, Noah Hausbacher, Maria Höllwart, Michaela Höllwart, Moritz Höllwart, Mathias Höllwart, David Illmer, Davyd Bezpalenko

Bogensport: Harald Kohtz, Heiner Beste, Stefan Schätzl, Wolfang Gangl, Herbert Eicher

Sportklettern: Alice Zirnitzer, Sara Obermoser, Sophie Obermoser, Philipp Hacksteiner

Tennis: Hannah Schwaiger, Carolina Steinlechner, Paulina Schwaiger, Severin Schwarz, Christoph Illmer, Lukas Rosol, Jaroslav Pospisil, Frantisek Cermak, Gerald Kamitz, Florian Feigl, Patrick Wölfler, Christian Mortsch

Billard: Erich Matheis

Schießen: Johann Schwarz, Johann Gruber

Tischtennis: Inge Gruber, Helmut Sendlhofer

Fechten: Katharina Vorderegger, Arno Warzycha, Samuel Haitzmann-Zippusch, Pia Scheibner

Karate: Murtaewa Heda, Anja Hollweger, Theresa Roittner

Taekwondo: Isman Halim, Berensu Yurttas, Sahra Yilmaz, Emma Hajic, Adna Hajic, Amna Hajic, Hira Samardzic, Masa Abdulaziz, Umut Kaya Samardzic, Stefan Todasca, Abu-Sallah Abvev, Abu-Magomed Khadzhimuratov, Koray Polat, Taner Karadeniz, Salih Sentürk

Herzliche Gratulation, weiterhin viel Erfolg und vor allem Freude am Sport!

Fotos: Atelier Oczlon

Ein Hoch auf St. Johanns Sportler:innen!

Ski alpin: Sepp Höller

Nordische Kombination: Tobias Aichhorn

Skibergsteigen: Ina Forchthammer

Paraski: Toni Gruber

Triathlon: Tina Lainer

Bogensport: Harald Kohtz, Heiner Beste, Stefan Schätzl, Herbert Eicher, Wolfgang Gangl

Sportklettern: Alice Zirnitzer, Sara Obermoser, Sophie Obermoser, Philipp Hacksteiner

Tennis: Hannah Schwaiger, Paulina Schwaiger, Severin Schwarz

Schießen: Johann Schwarz, Johann GruberBillard: Erich Matheis

Tischtennis: Inge Gruber, Helmut Sendlhofer

Fechten: Katharina Vorderegger, Arno Warzycha, Samuel Haitzmann-Zippusch, Pia Scheibner

Karate: Anja Hollweger, Murtaewa Heda, Theresa Roittner

Taekwondo: Isman Halim, Berensu Yurttas, Sahra Yilmaz, Emma, Amna und Adna Hajic, Hira Samardzic, Masa Abulaziz, Umut Kaya Samardzic, Stefan Todasca, Abu-Sallah Abvev, Abu-Magomed Khadzhimuratov, Koray Polat, Taner Karadeniz, Salih Sentürk

Ranggeln und Judo: Alexander Hausbacher, Michael Hacksteiner, Noah Hausbacher, Mathias Höllwart, Davyd Bezpalenko